Kasseler KunstVereinsHeim - Programm August - unitednationsplaza

Freitag, 17. August 2007, 20 Uhr

unitednationsplaza (D)

"The Trial in Kassel"

Film mit anschließender Diskussion

„unitednationsplaza is exhibition as school“ dieses Zitat beschreibt das Ziel der von Anton Vidokle im Oktober letzten Jahres in Berlin gegründeten temporären Kunstakademie. An diesem zeitlich begrenzten Projekt nehmen über 60 weitere namhafte internationale Künstler, Schriftsteller und Theoretiker teil. Da Diskussion und Forschung nicht zwangsläufig zu einer Ausstellung gehören, möchten die Initiatoren unitednationsplaza als „alternatives“ Ausstellungsmodell verstanden wissen, das ein Forum für einen kritischen Diskurs zur Politik, zeitgenössischen Kunst und Theorie zu öffentlichen Ereignissen sein will.

Für einen Abend wird „unitednationsplaza“ nach Kassel verlegt. Im Kunstvereinsheim wird der Film „The Trial in Kassel“ gezeigt, der von Anton Vidokle und Tirdad Zolghadr anlässlich des 5. International Contemporary Art Experts Forum at ARCO, Madrid initiiert wurde. In Form einer Gerichtsverhandlung wurden Anton Vidokle und Tirdad Zolghadr mit der Behauptung „Geheimes Einverständnis mit der Bourgeoisie und andere ernsthafte Beschuldigungen“ angeklagt. Die weiteren Protagonisten sind bekannte Persönlichkeiten der Kunstwelt: Jan Verwoert, Kritiker und Herausgeber des Frieze Magazine als Richter, Charles Esche, Direktor des Van Abbemuseum in Eindhoven als Verteidiger und die Staatsanwaltschaft bildet Vasif Kortun, Direktor Platform Garanti, Istanbul und Chus Martinez, Direktor des Frankfurter Kunstvereins. Als Zeugen wurden aufgerufen: Maria Lind, Direktor IASPIS, Stockholm, Setareh Shahbazi, Künstlerin, Fia Backstrom, Künstlerin, Dirk Herzog, Künstler, Liam Gillick, Künstler, Anselm Franke, Direktor, Extra City in Antwerpen. Hila Peleg, Kuratorin aus Berlin filmte und führte Regie bei "The Trial".

www.unitednationsplaza.org

Kurator: Werner Demme

unitednationsplaza

nitednationsplaza, "The Trial in Kassel", Film, Kasseler Kunstvereinsheim, 2007, Fotos: Stefan Daub
english version